Kostenloser Versand innerhalb von 24h (ab €30) Hotline +49 211 / 972 69 255

Einfach transportieren mit einem Transportkarren von Maximex

Jeder kennt sie und jeder braucht sie früher oder später aus verschiedenen Gründen. Die Rede ist von einer Sackkarre. Dabei handelt es sich um eine Karre mit zwei Rädern, die zum Transport von Lasten genutzt wird.

Die Radnabe ist bei der Sackkarre zeitgleich der Hebeldrehpunkt. So können auch schwere Lasten, z.B. Säcke leicht und rückenschonend von einer Person bewegt werden.

Wie man am Namen bereits erkennt, wurden Sackkarren entwickelt um schwere Säcke zu transportieren. Heute werden die Karren für die verschiedensten Güter verwendet.

Der Begriff der Sackkarre steht dabei umgangssprachlich längst auch für ähnliche Modelle, die ebenfalls zum Bewegen von schweren Gegenständen verwendet werden können.

Die klassische Sackkarre

Die klassische Version der Sackkarre besteht aus zwei Rädern, einer Tragfläche (auch als Schaufel bezeichnet) und dem Rückteil mit Griffen. Gleiches trifft auch auf den modernen Transportkarren SLIM von Maximex zu.

Dieser besteht aus leichtem Aluminium und hochwertigem Kunststoff. Das geringe Eigengewicht von ca. drei Kilo überzeugt besonders im Hausgebrauch. Es handelt sich um eine klappbare Transportkarre.

Ein großer Vorteil dieses Modells liegt darin, dass die Transportkarre klappbar ist. Somit lässt dich der Karren platzsparend verstauen und auch gut im Kofferraum transportieren. Daher ist er z.B. für Einkäufe stets griffbereit.

Die Tragfläche ist für den Transport der verschiedensten Dinge geeignet. Egal ob als Transportkarre für Brennholz oder für Getränkekisten etc., der Transportkarren SLIM macht stets eine gute Figur. Nutzen Sie Ihn auch als Transportkarre für Blumenkübel. Schwere Lasten bis 80kg lassen sich mit Leichtigkeit bewegen.

Erweiterte Variationen der Transport Karre

Inzwischen gibt es neben der klassischen Sackkarre auch viele ähnliche oder weiter entwickelte Transportmittel. Einige sind sogar für den Transport über Treppen geeignet.

Der Transport-Profi von Maximex vereint die Vorteile einer Sackkarre mit denen von einem klassischen Rollwagen. Der untere Teil besteht aus einem ausziehbaren Rollbrett. Dieses ermöglicht auch den Transport von größeren Objekten. Auch der Griff ist höhenverstellbar, so lässt sich der Karren auf Ihre persönliche Arbeitshöhe anpassen.

Der Transport Profi verfügt über vier Räder. Ein Anheben der Last ist somit nicht mehr nötig. Der Wagen kann auch wunderbar als Werkstatt Rollbrett eingesetzt werden. Aber auch das Transportieren von Einkäufen, Kartons, Blumenerde und vielem mehr ist problemlos möglich.

Mit den praktischen Spanngurten lässt sie Last sich auf dem transportwagen befestigen. Der Transport-Profi überzeugt durch eine hohe Tragkraft und kann bis zu 150 kg belastet werden.

Wer nach einer Möglichkeit sucht, Einkäufe leicht zu Fuß zu transportieren kann auch auf einen einfachen Trolley zurückgreifen. Auch diese lassen sich leicht ziehen wie eine Sackkarre, verfügen aber über eine praktische Tasche anstelle einer Schaufel. Praktisch ist das für den Transport mehrerer kleiner Teile.

Der Einkaufstrolley Thermo & Comfort eignet sich sogar für gekühlte Einkäufe. Im Sortiment von Maximex finden Sie auch Trolleys, die über Treppen bewegt werden können, wie beispielsweise den Einkaufstrolley zum ziehen. Der Einkaufstrolley mit Sitz verfügt sogar noch über eine Sitzgelegenheit für eine kleine Pause unterwegs.

Wichtige Kriterien bei der Auswahl

Egal ob für einen Umzug, für den Einsatz im Garten oder zum Transport der Einkäufe - eine Sackkarre sollte für Ihre Nutzung geeignet sein. Beim Kauf einer solchen Karre gibt es daher einige Dinge zu beachten. Hier stellen wir Ihnen ein paar wichtige Kriterien vor.

Das Material ist ausschlaggebend für die Belastbarkeit

Die meisten Sackkarren werden aus Stahl oder Aluminium gefertigt. Die Belastbarkeit ist bei Karren aus Stahl oft deutlich höher. Transportkarren aus Aluminium sind dagegen leicht und lassen sich auch selbst gut transportieren. In vielen Fällen ist eine aus Aluminium gefertigte Sackkarre klappbar.

Überlegen Sie daher wofür Sie die Karre einsetzen möchten und welchen Bedingungen diese ausgesetzt sein wird. Eine Sackkarre, die auf der Baustelle verwendet wird muss in der Regel deutlich robuster sein, als eine Karre, mit der Einkäufe transportiert werden.

Das richtige Modell für die zu transportierende Last auswählen

Die Schaufelfläche von klassischen Sackkarren ist häufig nicht sehr groß. Um große Kisten oder Pakete zu transportieren empfiehlt sich daher zum Beispiel eine Paketkarre. Diese haben eine deutlich größere Schaufel und sorgen so für Stabilität.

Je nach Last ist es empfehlenswert diese zu sichern. Die verwendete Transportkarre sollte diese Möglichkeit bieten.

Belastung und Eigengewicht sollten an das Vorhaben angepasst sein

Unter dem Eigengewicht versteht man das Gewicht der leeren Karre. Dieses sollte möglichst gering sein, weil die zu transportierende Last ohnehin schon schwer ist. Jedoch sorgt ein höheres Eigengewicht auch für eine größere Belastbarkeit. Die Auswahl ist also abhängig davon, welche Güter transportiert werden.

Die leistungsstärksten Sackkarren wiegen meist 10 kg oder mehr. Diese haben eine entsprechend hohe Belastbarkeit und können bis zu 300 kg bewegen. Diese Modelle eignen sich für den Transport besonders schwerer Dinge wie Bauschutt, Ziegelsteine usw.

Eine klappbare Sackkarre aus Aluminium wiegt meist sehr viel weniger. Diese Karren sind häufig bis zu 80 kg belastbar und damit eine praktische Lösung für Getränkekisten, Blumenerde o.Ä.

Die Bereifung sollte für den jeweiligen Boden geeignet sein

Die meisten Sackkarren haben Reifen, die mit Luft gefüllt sind oder aus Vollgummi bestehen. Der Vorteil von Vollgummi Reifen liegt darin, dass diese keinen Platten bekommen können. Ideal auf Baustellen, wo der Transport ggf. über Schutt oder Scherben erfolgen muss.

Wenn die Karre aber eher auf sauberem Boden eingesetzt wird, zum Beispiel auf der Terrasse oder in der Einfahrt sind luftgefüllte Reifen eine gute Wahl. Diese lassen sich häufig angenehmer schieben, weil sie etwas leichtgängiger sind.

Muss die Last über eine Treppe hinweg transportiert werden sollte dafür eine Treppenkarre genutzt werden. Diese speziellen Karren verfügen über drei Räder an jeder Seite. Diese sind wie ein Dreieck angeordnet und halten so jederzeit sicheren Kontakt zu den Stufen. Deutlich sicherer als mit einer klassischen Sackkarre.

Tipps für einen sicheren Umgang

Eine Sackkarre ist eine große Erleichterung, wenn es um den Transport von schweren Lasten geht. Die Arbeit geht schneller und leichter von der Hand.

Dennoch kann es wie bei jeder Arbeit zu Unfällen kommen. Deshalb sollten einige Dinge beachtet werden. Mit diesen Tipps beugen Sie Unfällen vor und erreichen eine gesunde Arbeitsweise:

  1. Verwenden Sie unbedingt eine passende Transportkarre die für das individuelle Vorhaben geeignet ist. Gerät eine Karre aus der Balance und kippt, kann das gefährlich für die Personen sein, die damit arbeiten.
  2. Reicht die Last über die Höhe Ihrer Hände hinaus, achten Sie stets darauf, die Karre so zu schieben, dass keine Finger eingeklemmt werden können. Hier besteht Verletzungsgefahr. Nutzen Sie in diesem Fall am besten eine Karre mit nach hinten ausgestellten Griffen.
  3. Beladen Sie die Karre mit dem Gewicht mittig auf der Schaufel. So ist die Last gleichmäßig verteilt. Das verhindert ein umkippen der Sackkarre, ein Herunterfallen der Last und erleichtert das Fahren.
  4. Je nach Transportgut und dem jeweiligen Weg kann es sinnvoll sein, die Last zusätzlich mit Spanngurten auf der Karre zu sichern. Das erleichtert besonders das Anfahren und die Stabilität in Wendungen wird gesichert.

So arbeiten Sie Rückenschonend

Bei der Arbeit mit schweren Gegenständen ist es wichtig auf die eigene Gesundheit zu achten. Besonders der Rücken kann bei solchen Arbeiten schnell leiden. 

Achten Sie deshalb stets auf eine gerade Haltung bei der Arbeit. Die Griffe können in der Regel auf die individuell passende Höhe eingestellt werden. Beim Schieben sollten die Arme leicht angewinkelt sein. So arbeiten Sie gesünder und ermüden nicht so schnell.

Das Anheben der Last sollte stets vorsichtig und langsam geschehen. Vermeiden Sie außerdem Lasten ruckartig zu ziehen oder zu schieben. Erhöhen Sie die Anstrengung langsam, schonen Sie die Muskeln und Sie vermeiden Zerrungen.

Eine Sackkarre erleichtert die Arbeit enorm, wenn sie richtig eingesetzt wird.